Rückblick

Samstag, 30. Dezember 2017 11:00

DAS SILVESTEREINLÄUTEN am Samstag, 30. Dezember 2017 von 11 – 15 Uhr.

Ursprünglich im „Café Echt“ von Margarete Hacke und Janine Bauer aus der Taufe gehoben, über viele Jahre am letzten Wochenende des Jahres als Matinée begangen, hat sich dieses Mendener Brauchtum ein treues und von Jahr zu Jahr wachsendes Stammpublikum erspielt.

„Wir freuen uns, im woanders eine neue Heimat gefunden zu haben und dort bereits zum zweiten Mal das Silvestereinläuten zu begehen, das Alte Jahr zu verabschieden und das Neue Jahr zu begrüßen – mit Musik, mit Freunden und mit Fremden.“, sagt Organisatorin Janine Bauer, die bereits vor elf Jahren die Idee dazu hatte.Seitdem hat sich die Veranstaltung unter MendenerInnen, Nachbarn, alten und neuen Freunden zu DEM Jahresabschlussritual entwickelt. Das bleibt auch woanders so.

Dazu spielt auf, in bewährter Besetzung:

„The Real Echt Oktett“ feat. Eric van Cotton (sax/cl)
Ole-Xander Blackström (piano) Stephen Byrd (double bass) Matt N. Scewbert (drums)

Diese Formation ist musikalischer Dreh-und Angelpunkt des Geschehens, gegründet und zu Ruhm und Ehre gelangt, 2008 im Café Echt, spielen sie seitdem das Beste was „Real & Fake Book“ an Jazz, Swing und Blues so hergeben.

Außerdem freuen wir uns, einen außergewöhnlichen Gast-Auftritt anzukündigen zu dürfen.
Der (fast) in Menden gebürtige Musiker Jan Janßen, den viele MendenerInnen als „Seymour“ aus der legendären „Little Shop Of Horrors“-Inszenierung im Scaramouche-Theater unterm Hallenbad noch in Erinnerung haben dürften, beschenkt uns mit einem Gastauftritt seiner Band, den:

„Good Old Boys“

Jan Janßen (piano)
Paul Janßen (saxophon)
David Janßen (bass)
Johann Janßen (drums)

Dass diese „Boys“ das fresheste sind, was nicht nur zwischen Menden und Osnabrück an Jazz und mehr zu finden ist, werden wir am 30. Dezember beweisen.

Die andere feste Größe dieses Jahresausklangs ist der Kuchen, der Café Echt-Kuchen.
Im Kartenpreis pro Person von 5.- € sind halten:
Eine Tasse Kaffee und ein Teller mit Kuchen-Tapas (ein Dreierlei von Echt-Kuchen).
Für die Bands geht wie immer ein Hut herum.
Darüber hinaus ist alles erhältlich, was die exzellent ausgestattete woanders-Bar hergibt,
sowie was Bernd und seine Crew in der Lage sind, zuzubereiten.

Das sind die Zutaten die es braucht, um den denkbar schönsten Jahresausklang zu erleben.
Es empfiehlt sich ausdrücklich, frühzeitig für den Kartenerwerb zu sorgen, das haben die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt.

Karten ab sofort erhältlich!

Eintritt | Tickets | Reservierung

Vorverkauf: 5 € zzgl. VVK Gebühren

Abendkasse: sofern noch Verfügbar (begrenzte Plätze) 5

 

Information

 
Teilen auf FacebookTeilen auf TwitterTeilen auf Google Plus

Benutzeranmeldung